Erntedankfeier

Anlässlich des Erntedankfestes schmückten einige LandFrauen die Hippolitkirche in Amelinghausen mit Blumen, Nüssen, Blumenkohl, Äpfeln, Birnen, Lauch, Kürbissen,Kohlrabi und vielen anderen Feld- und Gartenfrüchten für den LandFrauengottesdienst am Freitag und den Gemeindegottesdienst am Sonntag. Im Verlauf des LandFrauengottesdienstes, den Pastorin Claudia Jürgens leitete, hielt Gesine Lange einen Vortrag zu ihrer Kindheit und Jugend in der DDR. Gesine Lange ist eine Tochter des ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck und wuchs in der Nähe von Rostock auf, wo ihr Vater verschiedene Kirchengemeinden als Pastor leitete. Gesine Lange war weder in einer Krippe noch in einem Kindergarten und kam erst in der Vor- und Grundschule mit sozialistischer Erziehung in Berührung. Sie war auch nicht in der FdJ. Als Pastorenkind war sie immer wieder Schikanen und Ausgrenzungen in ihrer Schulzeit ausgesetzt. Als z.B. eine Lehrerin sagte, dass der Kosmonaut Jähn im All Gott nicht gesehen habe und was sie dazu sagen würde, antwortete die kleine Gesine, dass Gott wie die Luft sei. Die sei auch überall um einen herum und dennoch könne man sie nicht fassen. Ihre beiden älteren Brüder durften trotz guter Noten in der DDR kein Abitur machen und studieren. Beide siedelten deshalb - wie auch später Gesine Lange - in den 1980er Jahren in die Bundesrepublik über. Bei Schmalzbroten, Obststicks und anregenden Getränken ließen die rund 50 Landfrauen die Eindrücke dieses beeindruckenden Vortrags abschließend sacken.

  • IMG 2282
  • IMG 2261
  • IMG 2263
  • IMG 2265
  • IMG 2266
  • IMG 2277
  • IMG 2279
  • IMG 2284
  • IMG 2294
  • IMG 2307